Meeth intensiviert Bearbeitung des deutschen Marktes

Der rheinland-pfälzische Fenster- und Türenhersteller Helmut Meeth hat im März seine bislang fünf deutschen Vertriebsregionen auf insgesamt zehn erweitert und dazu fünf neue Gebietsverkaufleiter eingestellt. Mit der dadurch möglichen stärkeren Marktbearbeitung will das Unternehmen gegenüber osteuropäischen Mitbewerbern, die mit bis zu 30 % niedrigeren Preisen nach Deutschland liefern, konkurrenzfähig bleiben. In einem nächsten Schritt soll auch die Produktentwicklung ausgebaut werden. Zuletzt hatte Meeth im Verlauf des Jahres 2011 rund 6 Mio € in die Erweiterung der Produktionshallen und Modernisierung der Fertigungsanlagen investiert.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -