LIG übernimmt TDSL und schließt Leaderflush

Die zu der britischen Investmentgesellschaft Rutland Partners gehörende Laidlaw Interiors Group (LIG) hat mit Wirkung zum 17. September den Türenproduzenten Timbmet Door Solutions (TDSL) übernommen. Der Kaufpreis betrug nach Angaben von Rutland rund 7,8 Mio £. Bereits im Juli war von beiden Unternehmen eine Übernahmevereinbarung getroffen worden, die allerdings noch von der britischen Wettbewerbsbehörde (Office of Fair Trading) genehmigt werden musste. Im Gegenzug wird Laidlaw die Produktion bei dem im August 2011 übernommenen Türenhersteller Leaderflush Shapland am Standort Barnstaple Ende November einstellen. Die bislang in Barnstaple produzierten Sortimente sollen künftig in Laidlaw-Werken in Mansfield, Nottingham, Sheffield, und Indien hergestellt werden. Von der Werksschließung sind rund 75 Mitarbeiter betroffen. Die Vertriebsaktivitäten in Barnstaple bleiben davon unberührt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -