Internorm erzielt leichtes Umsatzwachstum

Der österreichische Fenster- und Haustürenhersteller Internorm hat im vergangenen Jahr erneut eine leichte Umsatzsteigerung um 1,7 % auf 320,4 Mio € erzielt. Nach einem 2012 erreichten Umsatzplus von 2,4 % war Internorm ursprünglich allerdings von einer Zuwachsrate von 5 % ausgegangen. Wachstumsmärkte waren im vergangenen Jahr vor allem Deutschland (+10 %) und Italien (+15 %), während in den restlichen Exportmärkten leichte Steigerungen erzielt bzw. das Vorjahresniveau gehalten werden konnte. Im österreichischen Markt musste Internorm dagegen einen Rückgang von 3 % hinnehmen. Die Exportquote lag unverändert bei rund 55 %. Das Produktionsvolumen blieb mit knapp 900.000 Fenster- und Türeinheiten ebenso wie das Investitionsvolumen mit fast 30 Mio € stabil. Für 2014 erwartet das Unternehmen ein Umsatzplus von 5 % sowie Investitionen in Höhe von 17 Mio €, wovon 9 Mio € in den Ausbau der Produktion fließen sollen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -