Fensterverbände haben Prognosen zurückgenommen

Szenario P1 berücksichtigt Negativeinflüsse aus dem Krieg in der Ukraine

Die durch den Krieg in der Ukraine noch verschärften Probleme auf den Beschaffungsmärkten, insbesondere Lieferengpässe und steigende Vorproduktkosten, werden die Konjunkturentwicklung auf dem deutschen Markt für Fenster und Außentüren wohl doch spürbar bremsen. Das Marktforschungsinstitut Heinze GmbH, Celle, hat in ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -