|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Tarkett hat Umzug nach Ludwigshafen abgeschlossen

13.08.2020 − 

Der französische Bodenbelagskonzern Tarkett hat den Sitz seiner deutschen Niederlassung Tarkett Holding von Frankenthal nach Ludwigshafen verlegt. Der Umzug sollte eigentlich bereits im Frühjahr abgeschlossen werden. Aufgrund der Corona-Krise ist es aber zu Verzögerungen gekommen. Offiziell eröffnet wurde die neue Verwaltung am 4. August.

Die Entscheidung zur Verlagerung ist schon vor rund zwei Jahren gefallen. Bei dem bisher angemieteten Standort in Frankenthal handelt es sich um ein altes Industriegebäude, das nicht mehr den Anforderungen bzw. dem Anspruch des Unternehmens entsprochen hat. In der Folge wurden mehrere Standortoptionen geprüft und letztendlich ist die Wahl auf das in Ludwigshafen realisierte Neubauprojekt „BOB Rheinland“ gefallen.

Tarkett hat die beiden oberen Etagen des fünfgeschossigen Gebäudes angemietet. Etage vier verfügt über eine Fläche von 1.036 m² und Etage fünf hat 768 m² zuzüglich einer Dachterrasse. Neben Büros für die rund 90 Mitarbeiter hat Tarkett Holding auch einen Showroom eingerichtet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Fortführungslösung für Teilbereich der Wies Fensterbau

Pella will 428 Arbeitsplätze am Standort Troy schaffen  − vor