|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Selit-Gesellschaften wurden im September verschmolzen

13.12.2018 − 

Die beiden rechtlich eigenständigen Schwestergesellschaften Selit-Tec Dämmsysteme und Selit Dämmtechnik treten seit September unter einer einheitlichen Firmierung auf. Mit dem Ziel, die Unternehmensstrukturen und Geschäftsabläufe zu vereinfachen und den administrativen Verwaltungsaufwand zu reduzieren, wurde mit Wirkung zum 10. September die Selit-Tec Dämmsysteme auf die Selit Dämmtechnik verschmolzen. Selit Dämmtechnik führt seitdem sowohl die eigenen als auch die im Zuge der Verschmelzung neu hinzugekommenen Geschäftsaktivitäten fort. Auch die Arbeitsverträge sämtlicher Mitarbeiter wurden übernommen.

Die bisherigen Schwestergesellschaften waren auch schon vor der Verschmelzung eng miteinander verbunden. So haben sich beide Unternehmen beispielsweise bereits die Produktionsanlagen in Erbes-Büdesheim und die Geschäftsführung geteilt. Unterschiede gab es bei den Vertriebswegen. Selit-Tec hatte vor allem Industriekunden beliefert, während sich Selit Dämmtechnik auf die Belieferung des Fach- und Baumarkthandels konzentriert hat.

Selit beschäftigt in Erbes-Büdesheim aktuell rund 200 Mitarbeiter und produziert extrudierte Polystyrolschäume (XPS) zur akustischen und thermischen Dämmung. Den Schwerpunkt des Produktportfolios bilden Verlegeunterlagen für die schwimmende Verlegung von Parkett-, Laminat- und Vinylböden. Das Unternehmen gehört seit Anfang Juni 2017 zur Unternehmensgruppe NMC International.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Välinge geht in Mannheim gegen Oneflor Europe vor

Niederhofer führt Teile des Real-Produktprogramms fort  − vor