|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Roto liegt mit Plus von 4,5 % im Rahmen der Prognose

23.04.2019 − 

Der Dachfenster- und Baubeschlaghersteller Roto Frank hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 4,5 % auf 661,8 Mio € gesteigert. Damit bewegt sich das Wachstum im Rahmen der Prognose. Anfang 2018 hatte Roto Frank zunächst eine Umsatzsteigerung zwischen 3-5 % prognostiziert. Mitte November hat das Unternehmen dann eine Wachstumsrate im oberen Bereich des Zielkorridors bzw. einen Umsatz von rund 660 Mio € angepeilt.

Beide Geschäftsbereiche haben zu dem Plus beigetragen, wobei die Division „Dach- und Solartechnologie (DST) stärker zulegen konnte als die Division „Fenster- und Türentechnologie (FFT).

Vor dem Hintergrund der guten Entwicklung im ersten Quartal des laufenden Jahres, in dem sowohl DST als auch FFT ihre Umsätze weiter verbessern konnten, wird für 2019 erneut ein Wachstum zwischen 3-5 % in Aussicht gestellt. Anfang Mai wird das Unternehmen eine neue Gruppenstruktur einführen und in diesem Zusammenhang die beiden bisherigen Geschäftsbereiche um die neue Division „Roto Professional Service (RPS)“ erweitern.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wachstum bei Außentüren hat sich wieder verlangsamt

Fensterabsatz in Deutschland hat erneut leicht zugelegt  − vor