|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Roto Frank nimmt nicht an neuem Messetermin teil

12.03.2020 − 

Nach der Verschiebung der Fensterbau Frontale auf den 16. bis 19. Juni hat der Roto Frank-Geschäftsbereich „Fenster- und Türtechnologie (FTT)“ seine Standbuchung storniert. Das Unternehmen wird an dem Ersatztermin nicht teil-nehmen. Aufgrund der bestehenden Unsicherheiten über die weitere Verbreitung des Coronavirus rechnet Roto Frank auch im Juni mit einem gegenüber der Vorveranstaltung deutlich geringeren internationalen Besuch.

Da für Roto Frank auf der Fensterbau Frontale der Kontakt zu internationalen Kunden im Vordergrund steht, fällt damit die wirtschaftliche Bewertung einer Beteiligung negativ aus. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits einen siebenstelligen Betrag in Vorbereitungsarbeiten für die diesjährige Fensterbau Frontale sowie in nicht stornierbare vertragliche Verpflichtungen investiert. Weitere Ausgaben seien auch aufgrund der durch den Coronavirus zu erwartenden konjunkturellen Abschwächung nicht vertretbar.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweizer Fenster Sulser schließt Ende April

Forbo: 4,7 % weniger Umsatz bei Flooring Systems  − vor