|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Pella will 428 Arbeitsplätze am Standort Troy schaffen

12.08.2020 − 

Der US-amerikanische Fensterhersteller Pella will in Troy/Ohio einen neuen Produktionsstandort eröffnen. Ende Juli wurde ein bestehendes Industriegebäude mit einer Fläche von rund 30.000 m² erworben, in dem umfangreiche Umbauarbeiten durchgeführt werden müssen. Im Zuge der bis 2025 laufenden Investitionsmaßnahme will das Unternehmen insgesamt 428 neue Arbeitsplätze schaffen. Durch das zusätzliche Werk, in dem vor allem Kunststofffenster gefertigt werden sollen, will Pella die Lieferzeiten für Kunden in der Region verkürzen.

Pella betreibt derzeit 17 Werke und über 200 Schauräume in den USA. Zuletzt war im vergangen Jahr der Produktions- und Distributionsstandort Reidsville/North Carolina hinzugekommen. Das Unternehmen beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter und entwickelt und produziert Fenster und Türen für den Wohnungs- und Objektbau. Als Rahmenmaterialien kommen im Fensterbereich PVC, Holz und Fiberglas und im Türenbereich Holz, Fiberglas und Stahl zum Einsatz.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Tarkett hat Umzug nach Ludwigshafen abgeschlossen

IFN hat sich mit 80 % an Onlinehändler Skanva beteiligt  − vor