|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Parkettverbrauch ist 2019 voraussichtlich stabil geblieben

03.02.2020 − 

Die Föderation der Europäischen Parkettindustrie (FEP) geht davon aus, dass der Parkettverbrauch 2019 auf einem ähnlichen Niveau wie im Jahr zuvor lag. Allerdings weist der Verband explizit darauf hin, dass es sich um eine vorläufige Schätzung handelt. Als Basis für diese Schätzung dienten Informationen verschiedener Mitgliedsunternehmen und nationaler Verbände, die auf der letzten FEP-Vorstandssitzung Mitte Januar 2020 zusammengetragen wurden. Einen umfassenden statistischen Überblick über die Entwicklung der Produktions- und Verbrauchzahlen wird der Verband wie üblich im Rahmen seiner Generalversammlung vorlegen, die im Juni in Hamburg stattfinden wird.

In Deutschland, dem größten Absatzmarkt für Parkett in Europa, hat es laut FEP im vergangenen Jahr wieder eine leichte Aufwärtsbewegung gegeben. Auch für die Länder Österreich, Frankreich, Spanien und Polen werden höhere Verbrauchsmengen erwartet. Dem gegenüber hat es in Italien, in der Schweiz, in Schweden und in anderen nordeuropäischen Ländern eine rückläufige Entwicklung gegeben.

2018 hatte der Parkettverbrauch gemäß der im Juni vergangenen Jahres in Lissabon/Portugal vorgestellten FEP-Statistik um 2,3 % auf 79,854 Mio m² nachgegeben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Donaldson hat Tochterfirmen der Rowan-Gruppe gekauft

FEP veranstaltet Jahrestagung Mitte Juni in Hamburg  − vor