|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Lazarevic wird neuer Geschäftsführer bei Roto Austria

19.11.2018 − 

Der Roto Frank-Konzern hat Christian Lazarevic zum neuen Geschäftsführer der österreichischen Tochtergesellschaft Roto Frank Austria mit Sitz in Kalsdorf/Steiermark bestellt. Er wird die Nachfolge von Alois Lechner antreten, der nach 45-jähriger Firmenzugehörigkeit zum Jahreswechsel 2018/2019 in den Ruhestand geht. Lazarevic ist zurzeit Produktionsleiter am Standort Kalsdorf; im Unternehmen ist er bereits seit 2010 tätig.

Roto Frank Austria ist der Roto-Division „Fenster- und Türentechnologie (FFT)“ zugeordnet und dient als Entwicklungs- und Kompetenzzentrum für die Sortimentsgruppen „Fentro“ und „Door“. Das breite Produktionsprogramm umfasst Beschläge für Drehkipp-, Dreh- und Kippfenster, mechanische und elektronische Mehrfachverriegelungssysteme für Eingangstüren, Haustürbänder, Beschläge für Fensterläden, elektronisches Zubehör für Fenster und Türen, Komponenten aus Zink und Kunststoff sowie Stanzteile.

Das Werk in Kalsdorf hat eine Produktionsfläche von rund 28.700 m² und gilt als Produktionsstätte mit der größten Fertigungstiefe im internationalen Roto-Verbund. Beliefert werden hauptsächlich andere Roto-Gesellschaften, zum Kundenkreise gehören aber auch externe Unternehmen. Rund 370 Mitarbeitern werden zurzeit in Kalsdorf beschäftigt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Roto rechnet für 2018 mit Umsatzwachstum von 5 %

Schmid ist neuer Sprecher bei der Initiative pik  − vor