|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Lamett Europe hat weitere 4 Mio € in Unicov investiert

26.03.2019 − 

Das belgische Produktions- und Handelsunternehmen Lamett Europe hat für rund 4 Mio € das Grundstück und die Gebäude seines tschechischen Produktionsstandortes Unicov erworben. An dem Standort befindet sich das Massivparkettwerk des Tochterunternehmens Morava Wood Products, das seit Ende April 2016 zu Lamett Europe gehört. Im Zuge der damaligen Transaktion hatte das Unternehmen zunächst sämtliche Anteile an Morava Wood und die Produktionsanlagen übernommen. Mit dem Ende Dezember 2018 abgeschlossenen Kauf der Liegenschaft und der Immobilien hat Lamett Europe nach Aussagen von CEO Bruno Descamps nun auch langfristige Planungssicherheit für den Standort.

Insgesamt summiert sich das von Lamett Europe in Unicov aufgewendete Investitionsvolumen inzwischen auf rund 10 Mio €. Mit der Übernahme von Morava Wood ist Lamett Europe in die Produktion von Holzfußböden eingestiegen. Um die Rohstoffversorgung sicherzustellen, hat das Unternehmen im Herbst 2018 außerdem ein Sägewerk in der Nähe von Tours/Frankreich gekauft.

Lamett Europe wurde als Handelsunternehmen gegründet und ist seit 2008 am Markt aktiv. Neben den selbst produzierten Massivholzböden bezieht das Unternehmen nach wie vor auch Parkett-, Laminat- und Vinylböden von anderen Herstellern und vertreibt diese europaweit. Mit insgesamt rund 300 Mitarbeitern hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von rund 45 Mio € erwirtschaftet. Für das laufende Jahr wird ein Umsatzanstieg auf rund 50 Mio € prognostiziert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hoco Holzindustrie in vorläufigem Insolvenzverfahren

Klage gegen 45 Bodenbelagshersteller und Distributeure  − vor