|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Hilzinger-Gruppe hat Lux Fenster und Türen übernommen

11.02.2020 − 

Die Hilzinger-Gruppe hat rückwirkend zu Anfang Januar alle Anteile an der Lux Fenster und Türen GmbH übernommen. Die bisherige geschäftsführende Gesellschafterin Theresa Mader bleibt im Unternehmen auch weiterhin als Betriebsleiterin für den Vertrieb zuständig. Ihr Sohn Daniel Mader behält seinen Posten als technischer Betriebsleiter. Lux soll als eigenständiges Unternehmen mit seinen insgesamt 43 Mitarbeitern in die Hilzinger-Unternehmensgruppe integriert werden.

Lux produziert an seinem Standort in Helmstadt/Bayern in erster Linie Fenster und Türen aus Kunststoff im Profilsystem Gealan. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Aluminiumelemente, Schräg- und Rundelemente, Schiebetüren und Haustüren her. Die Betriebsleistung belief sich zuletzt auf rund 5 Mio €. Der Vertrieb erstreckt sich schwerpunktmäßig auf Bayern, Hessen und Niedersachsen und wird über rund 300 Fachhandelspartner abgewickelt.

Hilzinger stellt Fenster und Haustüren aus allen Rahmenmaterialien sowie Innentüren aus Holz her. Durch die Übernahme von Lux werden inzwischen über 1.300 Mitarbeiter beschäftigt. Die Zahl der Standorte hat sich auf 37 erhöht. Produziert wurde bislang an 18 Standorten, von denen sich 13 in Deutschland, vier in Frankreich und einer in Tschechien befinden. Der Umsatz der Hilzinger-Gruppe belief sich 2018 auf rund 214 Mio €.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hilzinger will bis 2021 rund 19 Mio € investieren

Erneuter Umsatzrückgang bei Inwido im vierten Quartal  − vor