|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Gläubiger stellt Insolvenzantrag gegen H & W Holzfenster

28.02.2019 − 

Am Landesgericht Wiener Neustadt wurde gestern ein Gläubigerantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gegen die H & W Holzfensterproduktions-GmbH gestellt. Als Verwalter wurde Dr. Michael Lentsch von der Kanzlei Kosch & Partner in Wiener Neustadt bestellt.

H & W ist erst im März 2017 als Joint Venture von den beiden österreichischen Unternehmen Hrachowina Fenster & Türen und Weinzetl Fenster & Türen gegründet worden. Im Oktober 2017 wurde dann mit dem Bau einer Produktionshalle auf dem Gelände von Weinzetl begonnen. Insgesamt waren damals Investitionen in Höhe von 2,4 Mio € für die Herstellung von jährlich rund 20.000 Einheiten Holz- und Holz-Aluminium-Fenster angekündigt worden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hoco Fenster und Haustüren hat Insolvenzantrag gestellt

Ertragslage bei Arbonia hat sich weiter verbessert  − vor