|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Erneutes Umsatzminus in Amorims Floor & Wall-Geschäft

14.05.2019 − 

Der portugiesische Korkkonzern Amorim hat in seiner Business Unit „Floor & Wall Coverings“ im ersten Quartal einen erneuten Umsatzrückgang um 2,6 % auf 28,4 Mio € ausgewiesen. Der Abwärtstrend aus dem Vorjahr hat sich somit in abgeschwächter Form fortgesetzt. In vorangegangenen Geschäftsjahr 2018 war es in dieser BU in allen vier Quartalen zu Einbußen im mittleren einstelligen bis knapp zweistelligen Prozentbereich gekommen, wobei das Minus im ersten Quartal 2018 mit 10,1 % am höchsten ausgefallen war.

Entscheidend für den neuerlichen Rückgang war vor allem das schwache Geschäft in den USA, in China und in Russland. Der erhoffte positive Effekt durch die zu Jahresbeginn neu eingeführte Produktlinie „WISE“, bei dem es sich um einen wasserfesten Boden mit einem PVC-freien Cork Rigid Core-Trägermaterial handelt, hat sich im ersten Quartal noch nicht eingestellt.

Das EBITDA von Floor & Wall Coverings ist mit -1,0 Mio € in die Verlustzone abgerutscht. Hierfür macht das Unternehmen die gestiegenen Preise für Kork-Rohmaterial, die verringerte Produktionstätigkeit und die vor allem mit der Einführung von WISE in Verbindung stehenden Marketing- und Entwicklungskosten verantwortlich. Die EBITDA-Marge hat sich auf -3,7 % verringert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Pella Corporation will Standort in Reidsville eröffnen

ITC leitet Untersuchung zu Vinylbodenimporten ein  − vor