|  
Bauelemente» weitere Meldungen

EPLF hat drei Mitgliedsunternehmen dazugewonnen

02.10.2020 − 

Seit Anfang 2020 sind dem Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF) zwei neue außerordentliche Mitglieder und ein Fördermitglied beigetreten. Im September wurde die Agfa N.V. aufgenommen. Über den Geschäftsbereich „Industrial Inks“ liefert das Unternehmen unter anderem wasserbasierte Drucktinten für Digitaldruckanwendungen im Bereich Dekorpapier. Bei der Entwicklung dieser Tinten sowie der Anpassung an die Anforderungen in Imprägnierung und Beschichtung hat Agfa mit der Unilin-Division „Technologies“ zusammengearbeitet.

Der zur polnischen Fair Packaging-Gruppe gehörende Unterlagsmaterialienhersteller Fair Underlay ist im Mai dazugekommen. Das Unternehmen produziert Fußbodenunterlagen aus Naturkautschuk, Polyethlen-Schwerschaum oder Polyurethan. Mit dem Werk in Pniewy erreicht Fair Underlay ein jährliches Produktionsvolumen von rund 25 Mio m². Im Juli ist das Prüfunternehmen Servaco Product Testing - Joint Venture with VITO auch dem EPLF als Fördermitglied beigetreten. Das im März 2019 gegründete und in Wetterem/Belgien ansässige Unternehmen, das unter anderem Produktemissionsprüfungen und Leistungsprüfungen zur Reduzierung von flüchtigen organischen Verbindungen anbietet, gehört seit Mai bereits dem Verband der mehr-schichtig modularen Fußbodenbeläge (Multilayer Modular Flooring Association, MMFA) an.

Mit den drei Neuzugängen kommt der EPLF inzwischen auf 16 ordentliche Mitglieder, 25 außerordentliche Mitglieder und 11 fördernde Mitglieder.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Internorm regelt Nachfolge für Geschäftsführer Berger

Legall übernimmt Leitung von Masonite-Objektgeschäft  − vor