|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Dovista will jetzt auch noch Weru übernehmen

06.07.2021 − 

Nach der im ersten Quartal erfolgten Integration des Arbonia-Geschäftsbereichs „Fenster“ will der zur VKR Holding gehörende dänische Fenster- und Haustürenhersteller Dovista auch die Weru Group übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem aktuellen Weru-Eigentümer, der Beteiligungsgesellschaft H.I.G. Capital wurde Anfang Juli unterzeichnet. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

H.I.G. war Ende 2013 bei der Weru GmbH eingestiegen. Wenig später wurde auch die auf Holzfenster und -türen aus-gerichtete Unilux AG erworben. Aktuell beschäftigt die seit Juli 2019 von CEO Stefan Löbich geleitete Weru Group an ihren drei deutschen Produktionsstandorten insgesamt rund 1.100 Mitarbeiter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EPLF-Mitglieder haben Vorstand wiedergewählt

PCI: Spießl zum Vertriebsdirektor Deutschland bestellt  − vor