|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Betrieb in der Tarkett Group nach Cyberangriff gestört

11.05.2020 − 

Der französische Bodenbelagskonzern Tarkett ist Ende April Ziel einer Cyberattacke geworden. Durch den Angriff sind Produktion und Vertrieb derzeit gestört.

Laut einer Unternehmensinformation wurden als erste Gegenmaßnahme sämtliche Server heruntergefahren. Außerdem wurden die zuständigen Behörden und die Versicherungsgesellschaft informiert.

Derzeit werden die IT-Systeme unter Zuhilfenahme externe Spezialisten schrittweise wieder hochgefahren. Tarkett hat weitere Updates in Aussicht gestellt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − ter Hürne will Vertrieb in Spanien und Portugal stärken

Wick wird Fensterproduktion im Juni beenden  − vor