|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Assa Abloy hat Holztürenhersteller Spence übernommen

09.04.2019 − 

Der auf Schließ-, Beschlag- und Türsysteme ausgerichtete schwedische Konzern Assa Abloy hat den australischen Holztürenhersteller Spence Doors mit Sitz in Cheltenham/Victoria vollständig übernommen. Spence Doors produziert in erster Linie Türen für den Einsatz im Objektbereich. Neben Haus-, Wohnungs- und Innentüren bietet das Unternehmen auch Zargen und spezielle Funktionstüren für öffentliche Gebäude an. Das Unternehmen beschäftigt an seinem Stammsitz in der Nähe von Melbourne und seinem zweiten Standort in Bendigo/Victoria insgesamt rund 260 Mitarbeiter. Assa Abloy geht davon aus, dass Spence Doors im laufenden Jahr einen Umsatz von 67 Mio AU$ bzw. 435 Mio skr erzielen wird.

Ende 2018 hat Assa Abloy über seine Asia Pacific-Division bereits den neuseeländischen Türen- und Fensterhersteller Pacific Door Systems Limited übernommen. Auch dieses Unternehmen beliefert vor allem Objekte und bietet neben Standardtüren auch Funktionstüren wie Einbruchschutz-, Brandschutz- und Schallschutztüren sowie Türen für den medizinischen Bereich an. Pacific Door Systems hat 2018 mit rund 80 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 20 Mio NZ$ bzw. 125 Mio skr erwirtschaftet.

Während die Holztürenproduktion im asiatisch-pazifischen Raum durch die beiden Übernahmen zuletzt ausgebaut wurde, hat Assa Abloy im vergangenen Jahr zwei US-amerikanischen Türenwerken an Masonite verkauft und sich damit aus der eigenen Herstellung von Holztüren in den USA zurückgezogen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Roto: Neue Gruppenstruktur tritt Anfang Mai in Kraft

Uzin Utz hat niederländischen Großhändler verschmolzen  − vor