Akzo Nobel verkauft Farbengroßhandel in Deutschland

Der niederländische Akzo Nobel-Konzern hat in dem seit Juni laufenden Verkaufsprozess für die Großhandelsaktivitäten im Bereich Dekorfarben inzwischen mehrere größere Vereinbarungen erreicht. 67 der 72 deutschen Standorte sollen an die fünf unabhängigen Großhandelsunternehmen Schlau Hammer, MEG Rhein Ruhr, MEG Paderborn, MEG West und Weigel verkauft werden. Sämtliche Assets und Mitarbeiter sollen von den neuen Eigentümern übernommen werden. Der Abschluss der Transaktionen ist zum Ende des ersten Quartals 2014 geplant. Von den fünf verbleibenden Standorten werden drei geschlossen. Die beiden anderen Standorte sollen bis Ende Dezember ebenfalls verkauft werden. Akzo Nobel wird mit den neuen Eigentümern jeweils strategische Partnerschaften abschließen, über die auch weiterhin Dekorfarben an die Großhandelsstandorte geliefert werden. Diese Großhandelsstandorte vermarkten neben Dekorfarben unter anderem auch Bodenbeläge und arbeiten in diesem Bereich mit verschiedenen Lieferanten zusammen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -