|  
Bauelemente» weitere Meldungen

FEP verzeichnet drei Neuzugänge und einen Austritt

19.06.2017 − 

Die Föderation der Europäischen Parkettindustrie (FEP) hat in diesem Jahr drei neue Mitglieder hinzugewonnen, während ein Mitglied seinen Austritt erklärt hat. Insgesamt zählt der Verband somit aktuell 72 Mitglieder. Als ordentliches Mitgliedsunternehmen ist die österreichische Weitzer Parkett nach zweijähriger Abwesenheit wieder in den Verband eingetreten. Ende 2015 war das Unternehmen aus der FEP ausgeschieden.

Mit dem Holzlackhersteller Treffert Coatings und dem Maschinenhersteller Gebr. Schroeder wurden zudem zwei außerordentliche Mitglieder aufgenommen. Das Quebec Wood Export Bureau aus Kanada, bilsang assoziiertes Mitglied, ist dagegen ausgetreten. Im FEP sind somit derzeit 48 Parketthersteller als ordentliche Mitglieder, 16 außerordentliche Mitglieder aus der Zulieferbranche und acht nationale Parkettverbände organisiert.

Rund 60 Verbandsmitglieder haben sich auf ihrer diesjährigen Generalversammlung am vergangenen Freitag in Budapest/Ungarn, getroffen und unter anderem über ihren Vorstand abgestimmt. Ein Großteil des aus neun Personen bestehenden Gremiums inklusive Präsident Lars Gunnar Andersen wurde im Amt bestätigt. Neu gewählt wurde Arnaud Marguis vom französischen Bodenbelagskonzern Tarkett, der im FEP-Vorstand die Nachfolge des bei Tarkett im Frühjahr 2017 ausgeschiedenen Remco Teulings übernimmt. Die nächste FEP-Generalversammlung findet am 15. Juni 2018 in Sorrent/Italien statt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − MMFA-Absatzzahlen haben stärker zugelegt als erwartet

Södra veräußert SIWood an deutsche Sörnsen-Gruppe  − vor