|  

XXXLutz rechnet mit Umsatzplus von 13 %

12.01.2016 − 

Die österreichische XXXLutz-Gruppe erwartet in dem bis Ende März laufenden Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von rund 3,9 Mrd €. Wie das Unternehmen dem Nachrichtenportal „nachrichten.at“ mitteilte, entspräche dies einer Steigerung von 13 % gegenüber dem Vorjahr. Das Umsatzwachstum ist dabei vor allem auf Zukäufe und Filialneueröffnungen zurückzuführen. Flächenbereinigt hat der Umsatz aber ebenfalls zugenommen.

2015 hat XXXLutz insgesamt 25 neue Standorte eröffnet. In Deutschland hatte die Handelsgruppe im vergangenen Jahr mehrere Möbelhäuser übernommen, so zum Beispiel fünf Standorte der Sonneborn-Gruppe, darunter das Möbelhaus Zimmermann, sowie die Wohnwelt Pallen. Derzeit betreibt XXXLutz 237 Filialen in Deutschland, Österreich, Tschechien, der Slowakei, Schweden, Ungarn, Slowenien und Kroatien. In diesem Jahr sollen insgesamt weitere 20 Möbelhäuser hinzukommen. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich um 2.800 auf 20.800 erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Vivonio will Umsatz mittelfristig auf 500 Mio € erhöhen

US-Möbelindustrie hat leichtes Auftragsplus erreicht  − vor