|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

West Fraser: Schnittholzproduktion auf Vorjahresniveau

17.02.2017 − 

Die Schnittholzproduktion im Geschäftsbereich „Lumber“ der kanadischen West Fraser Timber lag im vierten Quartal 2016 mit 1,396 Mrd bdft fast exakt auf Vorjahresniveau. Der in den drei vorangegangenen Quartalen ausgewiesene Anstieg der Produktionszahlen setze sich damit zum Jahresende nicht mehr weiter fort. Nach Unternehmensangaben führte eine ungewöhnlich kalte Witterung vor allem in den Werken im Süden der USA zu Produktionseinschränkungen.

Auch beim Absatz konnte mit 1,433 Mrd bdft keine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr mehr erreicht werden. Mit insgesamt 778 Mio Can$ stieg der Umsatz des Geschäftsbereichs um 13,7 %. Der Konzernumsatz lag mit 1,107 Mrd Can$ um gut 9 % über Vorjahr.

Bezogen auf die Ergebniszahlen profitierte der Geschäftsbereich auch noch bis Jahresende von höheren Verkaufspreisen und einem aus Sicht des Unternehmens günstigen Währungsverhältnis zwischen kanadischem und US-amerikanischem Dollar. Mit 315 US$/1.000 bdft lag der Benchmark-Preis für SPF #2 & Better 2x4 um knapp 20 % über Vorjahr. Auch der Referenzpreis für SYP #2 West 2x4 weist mit 432 US$/1.000 bdft einen Anstieg um etwas mehr als 9 % aus. Das operative Ergebnis im Bereich Lumber konnte von 17 Mio auf 107 Mio Can$ verbessert werden. Auch auf Konzernebene konnte das operative Ergebnis mit 127 Mio Can$ vervielfacht werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − FSC International trennt sich von Schweighofer Gruppe

Umsatz von Rougier hat 2016 um 9,3 % nachgegeben  − vor