|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Sveaskog lässt Wälder nach PEFC zertifizieren

19.06.2017 − 

Die schwedische Sveaskog wird im Herbst mit der Zertifizierung der von ihr bewirtschafteten 2,65 Mio ha produktive Waldfläche nach PEFC-Standards beginnen; die Zertifizierung soll noch vor dem Jahreswechsel abgeschlossen werden. Nach Angaben von Account Manager Mattias Forsberg reagiert der größte schwedische Waldbesitzer damit auf eine zunehmende Nachfrage nach PEFC-zertifiziertem Rundholz, insbesondere aus den Reihen der Sägeindustrie. Schnittholzproduzenten, die bislang vor allem FSC-zertifizierte Produkte nach Großbritannien geliefert haben, fragen demnach zunehmend nach PEFC-zertifiziertem Rundholz nach.

Zum 1. Juni ist Sveaskog der Svenska PEFC, Stockholm, beigetreten. Der Konzern verfügt bereits über PEFC-Zertifikate für Forstunternehmer sowie eine Gruppen- und eine Chain of Custody Zertifizierung. Darüber hinaus ist Sveaskog nach FSC zertifiziert, so dass nach Abschluss der PEFC-Zertifizierung künftig Rundholz mit beiden Zertifikaten geliefert werden kann.

In Schweden sind derzeit rund 11,55 Mio ha von insgesamt 43.138 Waldbesitzern sowie 3.418 Unternehmen nach PEFC-Richtlinien zertifiziert. Mit den Wäldern von Sveaskog erhöht sich die in Schweden nach PEFC-zertifizierte Waldfläche um rund 23 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − RFP-Sägewerk in Amursk nimmt Testbetrieb auf

Binder übergibt Präsidentenamt an Fässler  − vor