|  

Pinolino hat Geschäftsführung auf vier Mitglieder erweitert

20.03.2017 − 

Bernd Lüttmann verstärkt seit dem 1. März die Geschäftsführung des Kindermöbelherstellers Pinolino. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Andreas Nolte ist er zuständig für den Ausbau des Vertriebs, der Produktpalette und des Händlernetzes. Lüttmann kommt von der Franchisekette für Baby- und Kleinkindbedarf BabyOne, für die er seit August 2010 als Prokurist und Einkaufsleiter tätig war. Davor war er fast zwölf Jahre beim Einzelhandelskonzern Dodenhof und knapp neun Jahre beim Bekleidungsunternehmen C&A jeweils im Segment „Kids“ beschäftigt.

Neben Nolte und Lüttmann gehören noch der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Martin Funcke und Dr. Felix Müller-Wienbergen der Pinolino-Geschäfsführung an. Müller-Wienbergen war zum 1. Januar 2016 in die Geschäftsführung berufen worden und ist dort seitdem für die Bereiche Marketing, IT sowie Finanzen und Personal zuständig. Er hatte damit einen Teil der Aufgaben des ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführers Holger Sissingh übernommen, der das Unternehmen zum 31. Dezember 2015 verlassen hatte. Die Verantwortung für den Marketingbereich hat Müller-Wienbergen von Funcke übernommen, der derzeit noch die Qualitätssicherung und den Service verantwortet. Im Zuge der personellen Veränderungen wurden Nolte im vergangenen Jahr zusätzlich zu seiner Zuständigkeit für den Vertrieb die beiden Verantwortungsbereiche Logistik und Einkauf von Sissingh bzw. Funcke übertragen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Küchenmöbelindustrie startet mit zweistelligem Plus ins Jahr

Schüller hat Umsatz im Inland und Ausland gesteigert  − vor