|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Holzindustrie hat weniger Rundholz übernommen

18.01.2016 − 

Mit 30,1 Mio m³ übernahmen die Mitgliedsbetriebe der Finnish Forest Industries Federation (FFIF) 2015 rund 3,2 % weniger Rundholz aus dem finnischen Privatwald als im Jahr zuvor. Von sämtlichen finnischen Industriebetrieben wurden nach Angaben der FFIF rund 40,1 Mio m³ Rundholz übernommen, was einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 4,5 % entspricht. Ungeachtet eines Rückgangs in 2014 und 2015 liegt der Wert für das vergangene Jahr noch in etwa auf dem Durchschnittsniveau der letzten zehn Jahre.

Sortimentsbezogen wurden von den Mitgliedsbetrieben rund 12,8 Mio m³ Stammholz (-6,6 %) sowie 16,3 Mio m³ auf Industriehölzer (+-0%) übernommen. Der Rückgang bezogen auf die Gesamtmenge ist damit ausschließlich auf Stammholzsortimente zurückzuführen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Einmaleffekte belasten Ergebnis von Stora Enso

LDK 3 investiert in Trocknung und Sortierung  − vor