|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Holmen verkauft 7.000 ha Wald in Nordschweden

16.06.2017 − 

Der schwedische Holmen-Konzern hat kürzlich den Immobilienmakler Areal mit der Suche nach einem Käufer für insgesamt 7.151 ha Wald in Nordwestjämtland nahe der schwedisch-norwegischen Grenze beauftragt. Nach Angaben von Henrik Sjölund, President und CEO von Holmen, sind die Wälder, die von der Björkvattnet Fastigheter bewirtschaftet werden, in Nordwestjämtland zu weit von den Produktionsstandorten des Konzerns entfernt. Zu der nächst gelegenen Iggesund Paperboard in Strömsbruk beträgt die Distanz rund 400 km.

Bei 4.401 ha der zum Verkauf anstehenden Wälder handelt es sich um Wirtschaftswälder mit einem Holzvorrat von 555.500 m³ ohne Rinde. Die übrigen 2.750 ha lassen sich aufgrund einer ungünstigen Topographie nicht rentabel bewirtschaften. Jens Agensjö von Areal schätzt den Verkaufswert der Wälder auf insgesamt 70 Mio skr. Areal wendet sich in dem bis zum 22. September 2017 laufenden Verkaufsprozess sowohl an interessierte Einzelpersonen als auch an Unternehmen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Waldbesitzer fordern höhere Fichtenstammholzpreise

Großbrand bei Sägewerk Feldbacher Holzverarbeitung  − vor