|  

Brüder Schlau-Großhandel übernimmt Steffel-Gruppe

23.12.2015 − 

Die Unternehmensgruppe Brüder Schlau will mit der Übernahme der Berliner Steffel-Gruppe ihre Aktivitäten im Bodenbelags-Großhandel deutlich ausbauen. Beide Unternehmen haben sich auf eine entsprechende Transaktion verständigt, die noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden muss. Dr. Frank Steffel, geschäftsführender Gesellschafter der Steffel-Gruppe, will sich mit dem Verkauf künftig stärker auf andere Aktivitäten, unter anderem sein Bundestagsmandat, konzentrieren. Die Steffel-Gruppe hat zuletzt mit rund 300 Mitarbeitern ein Umsatzvolumen von rund 77 Mio € erwirtschaftet. Die Großhandelssparte von Brüder Schlau wird im Geschäftsjahr 2015 auf einen Umsatz von rund 190 Mio € kommen. Mit der Integration der Steffel-Gruppe will Brüder Schlau im kommenden Jahr einen Großhandelsumsatz von rund 270 Mio € erreichen.

Die Unternehmensgruppe Brüder Schlau geht für das Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen von einem Gesamtumsatz von rund 675 Mio € aus. Dies entspricht einer Steigerung von 5,3 % gegenüber den 2014 erwirtschafteten 641 Mio €. 2013 waren 541 Mio € erreicht worden. Die sowohl im Einzel- als auch im Großhandel tätige Gruppe beschäftigt inzwischen über 6.000 Mitarbeiter.

Mit der geplanten Übernahme der Steffel-Gruppe wird Brüder Schlau die Akquisitionsstrategie der letzten Jahre fortsetzen. Zum 1. Oktober 2015 wurde die Teppich und Tapeten Märkte GmbH (Tep & Tap) aus Bremen übernommen. Anfang September hatte das Unternehmen fünf Filialen des insolventen Bodenbelags-Filialisten Frick erworben. Im April war der Farben- und Tapetengroßhändler Fritz Müller GmbH aus Koblenz übernommen worden. Im Dezember 2013 hatte Brüder Schlau 37 nord- und ostdeutsche Großhandelsniederlassungen der Akzo Nobel Deco GmbH integriert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Jordan übernimmt Schweizer Bodenhändler Licorado

JAF-Gruppe schließt Übernahme von Skanditrä ab  − vor