|  

Ausschuss spricht sich für Nobilia-Ansiedlung aus

19.05.2017 − 

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Immobilienwesen der Stadt Gütersloh hat sich in seiner Sitzung am 11. Mai laut einem Bericht der „Neuen Westfälischen“ für die geplante Ansiedlung des Küchenmöbelherstellers Nobilia im Gewerbegebiet „Hüttenbrink“ in Gütersloh ausgesprochen. Die Verwaltung der Stadt Gütersloh kann nun in konkrete Verhandlungen mit dem Unternehmen eintreten.

Nobilia will in dem Gewerbegebiet eine Fläche von 130.000 m² erwerben, um dort Produktions- und Versandhallen zu errichten. Damit soll das vor allem auf die Belieferung des Inlandsmarktes ausgerichtete und in direkter Nähe liegende Stammwerk in Verl-Sürenheide entlastet werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Zweistellige Zuwächse bei den Interzum-Kennzahlen

XXXLutz eröffnet 2018 erste Filiale in der Schweiz  − vor