|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Pelletpreise geben zum Vormonat deutlich nach

19.04.2017 − 

Mit einem Minus von 9,10 €/t bzw. 3,6 % hat der vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) für den Monat April ermittelte durchschnittliche Endverbraucherpreis für 6 t A1-Pellets gegenüber dem Vormonat deutlich nachgegeben. Damit hat auch die sieben Monate andauernde Phase ein Ende gefunden, in denen der vom DEPV ermittelte Durchschnittspreis von Monat zu Monat jeweils gestiegen war.

Laut DEPV notiert der Preis einschließlich MWSt. bei Abnahme von 6 t in Mitteldeutschland bei im Schnitt 242,39 €/t, in Norddeutschland bei 243,21 €/t geringfügig höher und für Süddeutschland wurden 248,38 €/t ermittelt. Das Preisgefälle von Norden nach Süden hat sich damit im April auf 6,99 €/t verringert. Der Durchschnittspreis beim Einkauf von über 26 t liegt innerhalb einer Spanne von 228,72 € und 235,59 €/t

Der rein auf die Brennstoffkosten bezogene Preisvorteil bei der Nutzung von Pellets liegt aktuell im Vergleich zu Heizöl bei 14,6 % und gegenüber Gas bei 17,7 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Baur nimmt KVH-Produktion im Zweischichtbetrieb auf

EPAL-Regelwerk um Einsatz von Bläueschutz erweitert  − vor