|  

Kullik-Tochter erweitert Geschäftsbereich um Laubholz

17.07.2013 − 

Die im November 2012 von Kullik & Rullmann übernommene englische Holzhandelsagentur Gill & Robinson in Newcastle erweitert den Geschäftsbereich um Laubschnittholz, Holzböden und Zuschnitte. Entsprechend sollen von Gill & Robinson künftig europäische Eiche und nordamerikanische Laubschnitthölzer importiert und in Großbritannien vermarktet werden. Für den Import von in China produzierten Holzböden und Zuschnitten sollen die bereits bestehenden Geschäftsbeziehungen von Kullik & Rullmann genutzt werden. Den neuen Geschäftsbereich in der bislang überwiegend auf Nadelschnittholz und skandinavische Hobelware ausgerichteten Handelsagentur wird Phil Lowndes leiten, der bislang für Timbmet in Oxford und Brooks Bros in Maldon tätig war.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Homebase Irland unter Gläubigerschutz

DLH erwartet deutlich höheren operativen Verlust  − vor